Grafik - Design - Illustration - Malerei - Workshops - Ausstellungen

 
 

        

...für seine ehemalige Schönheit einst von Fontane gerühmt        

        

            wurde das "Straßendorf" Ganzer.

Das kleine historische Zentrum im Dorf, detailliert von Fontane beschrieben, hat die wechselvollen Zeiten tatsächlich überdauert.

Es besteht aus ein paar interessanten architektonischen "Kleinoden". Allen voran steht die gotische Kirchenruine aus dem 13. Jahrhundert, mit ihrer interessanten Geschichte und dem wunderschönen Engel, dem Denkmal der Familie von Rohr zu Wahlen-Jürgass. Die außerordentlich schöne Skulptur wird dem Bildhauer Glume zugeschrieben.

Es folgen Predigerhaus, ehem. Dorfschule und der Gutshof Ganzer II mit ehemaligem Gutspark. In Richtung Dessow befindet sich außerdem auf der Höhe des ehem. Standorts Ganzer I ein Kriegsdenkmal für die Opfer des 1. Weltkriegs.

Ganzer I wurde 1981 wegen Baufälligkeit abgerissen. Hier waren einst bedeutende Persönlichkeiten zu Gast: König Friedrich Wilhelm der III mit Königin Luise sowie General Blücher. Königin Luise zu Ehren wurde auf dem Gutshof ein Weg in "Luisenalle" getauft.

Das Dorf ist eingebunden als Veranstaltungsort in die Neuruppiner Fontane-Festspiele.

Weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Links:

Dorfgeschichte http://www.wusterhausen.de/verzeichnis/objekt.php?mandat=27307

Kirchengeschichte http://www.kirchenkreis-kyritz-wusterhausen.de/index.php?id=2021

Details und weitere Infos erhalten Sie bei einem Besuch vor Ort, z.B. bei unserem Fontane-Spaziergang, den Sie gern über das Kontaktformular buchen können.


 

Anreise

per Auto (ein Service von meinestadt.de)

per Bahn - überregional (ein Service der Bahn AG)

per Bahn - regional (ein Service des VBB)

per Fahrrad (ein Service der komoot GmbH)


 

Rund um Ganzer gibt es etliche Wege, die sich für Spaziergänge und Wanderungen eignen. Fahrradfahren in Richtung Neustadt/D. und Wusterhausen ist bedingt möglich. Ein neuer Radweg nach Neuruppin (über Wildberg) ermöglicht ausgedehnte Radtouren.

Auf dem Feldweg Richtung Rohrlack trifft man nach ca. 3 km auf die Pilgerroute nach Bad Wilsnack. http://www.wege-nach-wilsnack.de/ Hier gibt es Angebote in der näheren Umgebung, den Jacobsweg zwischen Barsikow und Metzelthin in Begleitung von Eseln und Alpakas zu bewandern. http://www.alpakahof-ruppiner-land.de/

Fontanes Wanderungen an "Rhin und Dosse" (wo auch die Gegend um und in Ganzer beschrieben ist) können Sie unter http://www.textlog.de/40405.html nachvollziehen.

1. Wandervorschlag: Ortsausgang Ganzer Richtung Dessow - rechts Feldweg bis zur Weggabelung an den Windmühlen: a) links nach Emilienhof (2 km): “Art und Design Klaus Hesse” massive Intarsien;b) rechts nach Wildberg (2 km) 

2. Wandervorschlag: Dorfstrasse an B 167 ehem. Gasthof überqueren, geradeaus Richtung Rohrlack (3 km) Strecke ist Teil des Pilgerweges];nach Metzelthin (4 km): Feldsteinkirche (13. Jh., Hollenbach-Orgel), Herrenhaus (1793); nach Gartow(2  km); nach Wusterhausen (3 km).

In Rohrlack finden Sie die Biobäckerei Vollkern, das Gestüt Lindenhof, die Sternhof-Werkgemeinschaft sowie das Atelier Siggi Anders. http://www.temnitztal.de


 

 

Ganzer ist Standort der Kirchentour II (ca. 37 km), innerhalb des Tourismusangebotes Großgemeinde Wusterhausen/Dosse. http://www.wusterhausen.de

Start: Stadtkirche St. Peter und Paul Wusterhausen; nach Bückwitz (3 km): Backsteinkirche (1880), Bückwitzsee; Kreisverkehr Richtung Metzelthin, danach gleich rechts Feldweg nachBarsikow (3 km) oder den Radweg an der B 5, direkt hinter dem Bahnübergang links nach Barsikow (3 km): Kirche (14. Jh., Turm 1743), zwei Herrenhäuser (19. Jh.); Wirtschaftsweg direkt nach Nackel (4 km) oder nach Nackel über Segeletz(3 km): Feldsteinkirche (13. Jh.), “Antik, Floristik & Café”; nach Nackel (4 km): Herrenhaus (um 1900), Park, Kirche (17. Jh.); nach Läsikow (1 km): Runddorf, Kirche (1867); nach Vichel (3 km): Herrenhaus (19. Jh.), Backsteinkirche (1867); [Abstecher möglich rechts nach Garz (2 km): Kirche (1727), Herrenhaus (1705), Wohnturm (14. Jh.)]; nach Rohrlack (3 km): Backsteinkirche (1893), Hofladen, Kräutergarten, Pensionen & Gestüt; nach Wildberg (4 km): bis 17. Jh. Stadt, Landcafé, Feldsteinkirche (17. Jh., Turm 61 m), Herrenhaus (18./19. Jh.), slawischer Burgwall; die B 167 nach Ganzer (4 km): Kirchenruine (13. Jh.), Herrenhaus (17. Jh., “Atelier KMB-Design”: Grafik, Malerei & Kunstkurse), im Ort: “Hofladen Linke”; nach Metzelthin (4 km): Feldsteinkirche (13. Jh., Hollenbach-Orgel), Herrenhaus (1793); nach Gartow (2  km); nach Wusterhausen (3 km).


 

Ganzer gehört zur Kleeblattregion. http://www.kleeblattregion.de/

Ganzer liegt im Ruppiner Land. www.ruppinerreiseland.de

Ganzer liegt im Naturpark Westhavelland.

http://www.lugv.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.331126.de

http://de.wikipedia.org/wiki/Naturpark_Westhavelland


 

(Textsource Alpakahof) Ruppiner Land:

Das Ruppiner Land ist eine der schönsten und abwechslungsreichsten Regionen des Landes Brandenburg

„ ... ein Buntes, Mannigfaches ...“,

wie Theodor Fontane im Vorwort zur ersten Auflage seiner berühmten ‘Wanderungen durch die Mark Brandenburg’, Band 1: Die Grafschaft Ruppin (1862), sagt.

Es grenzt im Norden an Mecklenburg, im Osten an die Uckermark, im Süden an die Hauptstadt Berlin und das Havelland sowie im Westen an die Prignitz.

Die reizvollen Naturlandschaften wurden teilweise schon vor Jahrzehnten unter Schutz gestellt, und so blieb ihre ursprüngliche Schönheit erhalten. Zahlreiche große und kleine Seen, Fließgewässer, Wälder und Wiesen laden zum Verweilen ein. Hier lassen sich noch Fischotter, Kranich, Seeadler und andere seltene Tierarten beobachten.

Auch kulinarisch hat unser Reiseland einiges zu bieten. Neben organisierten Ausflügen, wie z.B. der alljährlich stattfindenden "Brandenburger Landpartie" http://www.brandenburger-landpartie.de/, werden viele Produkte aus der Region auf Bauernmärkten und in Hof- und Ökoläden angeboten. 

Als wasserreichstem Gebiet Brandenburgs lassen sich die Natur- und Kulturlandschaften des Ruppiner Landes ebenso auf den ca. 2000 km Wasserwegen entdecken. Über die Mecklenburger Seenplatte besteht eine ‘schiffbare’ Verbindung zur Ostsee; desgleichen zu Elbe und Oder.

 

Interessante Ausflugsziele in der Umgebung:

Neuruppins ältestes Haus mit eigener Kapelle (Hotel & urige Gaststätte): das Up Hus, http://www.siechenhauskapelle-neuruppin.de

Schlacht von FehrbellinKurfürstendenkmal im Kurfürstenparkhttp://www.reiseland-brandenburg.de/reiseziele/ruppiner-land/details/id/2546/theme/a-z.html

Absturzstelle von Otto Lilienthal in Stöllnhttp://www.reiseland-brandenburg.de/reiseziele/havelland/stoelln.html

Galerie am Bollwerk in Neuruppin, Ausstellung regionaler Künstler

Vogelbeobachtung:

Felder um Emilienhof und Ganzer: Kraniche, Störche, Greifvögel u.v.m.

 

http://www.neuruppin.de

http://www.fontane-festspiele.com


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

Gewerbe und Freiberufler in Ganzer:

SUB Straßenunterhaltungsbetrieb GmbH

Landhof Linke

Ing. F. Gerstenberger, Planung von Elektroenergieanlagen

Dipl.-Grafik/Designerin K. Mason Brown (KMB-Design, Atelier, Workshops)